Die Flora & Fauna Serie

Eine Serie von Diageo für Sammler, relativ teuer und einige Stücke sind nicht mehr so leicht erhältlich. Jede Flasche ziert ein Motiv aus der Tier- oder Pflanzenwelt. Optisch ansprechend gemacht.

Bild: Diageo Shop

Wer mal schnell um die 600€ ausgeben will, kauft sich gleich 11 davon aus der aktuellen Serie Stand 2023 😉.

Ich habe schon einige von denen im Glas gehabt und bewertet. Allgemein und neutral formuliert ist die Serie wunderbar gestaltet und die Idee dahinter interessant. Für Sammler auch ein schönes Objekt der Begierde. Bei einigen gibts Cask Strength. Jetzt sind es in der Regel nur noch 43%.

Natürlich geht man davon aus, dass wirklich besondere Fässer für diese Abfüllungen verwendet werden, aber das lassen sie sich auch sehr gut bezahlen.

Am besten kauft man gleich doppelt, einmal hinstellen und präsentieren und eine Reihe austrinken. Dann erst merkt man aber meiner Meinung nach schnell, dass es auch günstigere Alternativen gäbe, die nicht mit so schönen Bildern und einer Story vermarktet werden. Das muss dann jeder für sich entscheiden. Aber es gibt auch Samples oder Flaschenteilungen, also muss man nicht so tief in die Tasche greifen und kann doch den 🥃 verkosten.

 

Stand 2023 sind folgende 🥃 in der Serie vertreten:

• Auchroisk 10,

Benrinnes 15,

Blair Athol 12,

Dailuaine 16,

Glenlossie 10,

• Glen Spey 12,

Inchgower 14,

• Linkwood 12,

Mannochmore 12,

• Strathmill 12,

• Teaninich 10.

Welche gibt oder gab es noch ?

• Aberfeldy 15,

• Aberfeldy 17 Jahre 1980/1997 Cask Strength,

• Aultmore 12,

• Aultmore 14 Jahre 1983/1997 CSK Strength,

• Balmenach 12,

• Bladnoch 10,

• Blair Athol 16 Jahre 1981

• Caol Ila 15,

• Caol Ila 16 Jahre 1981,

Clynelish 14,

• Clynelish 15 Jahre 1982

• Craigellachie 14,

• Dailuaine 16 Jahre 1980,

• Dufftown 15,

• Glen Elgin 12,

• Glendullan 12,

• Linkwood 14 Jahre 1983,

Mortlach 16,

• Mortlach 17 Jahre 1980,

• Pittyvaich 12,

• Rosebank 12,

• Rosebank 16 Jahre 1981,

• Royal Brackla 10,

• Speyburn 12.

Ob diese Aufzählung abschließend ist, konnte ich noch nicht recherchieren. Es gibt wohl noch ältere Varianten und Samples. Die o.g. Flaschen sind schon nicht mehr zu haben, ohne ein kleines Vermögen auszugeben. Allgemein ist von einem 1991 Original Release, einem 1997 Cask Strength Release, einem 2001 Additional Release und 2019 Privat Reserve Cask Release die Rede.

Wer also meint, er hätte alle, sei sich nicht so sicher 😉 .

Wie kann z.B. ein Aberfeldy 15 in der Flora & Fauna von Diageo sein ? Nun, es gab vor Diageo die United Destillers, und Aberfeldy gehörte auch nicht immer denselben Eigentümern. Früher war dies die einzige eigene Abfüllung, weil der Rest in Blends ging. Und das waren noch Zeiten, als die Flaschen in Holzkisten verpackt wurden.

 

Erstelle deine eigene Website mit Webador