Macallan ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Der Harmony Collection Arabica

Mit dieser Serie macht uns Macallan wieder einmal vor, wie man aus Nichts Geld macht. Für 290€ im Durchschnitt wird ein NAS-Whisky verkauft, von dem man nicht viel weiß, außer dass er in Seasoned-Sherry-Casks reifte. Wie will man den Kaffee da rein bekommen ? Was genau macht diesen Whisky unter Zuhilfenahme von Kaffee-Experten aus ? Im Aroma hat er zugegeben milde Kaffeenoten, kann man sich aber auch einbilden. Einige Sherrywhiskies riechen auch so. Beim zweiten Tasting kam das Aroma sogar etwas sprittig rüber. Dann kommt im Mund eine Würze und Heftigkeit, die ich bei einem guten Kaffee nicht erwarten würde, der Abgang ist ebenso daneben.

Weiterlesen »

Der 12er Double Cask

Diesen Einsteiger hatte ich auch zum Einstieg in das Thema Macallan. Zunächst fiel der hohe Preis auf, 80€ für einen 12er wollte ich mir mal gönnen, wenn man es schon mit einem "Rolls Royce" zu tun hat. Die Aromen und der Geschmack haben mich sodann auch gleich erfreut. Aber der Abgang war ziemlich würzig und Eichenfass betont. Die amerikanische und europäische Eiche der Sherryfässer zeigt sich. Irgendwie nicht so richtig meins. Und handwerklich auch nur Minimum, immerhin kein Farbstoff dran. Marketing funktioniert, diese Flasche hat Wiedererkennungswert und wirkt hochwertig. Fortsetzung folgt 😉. ❄️

Weiterlesen »

Allgemeines zu Macallan

Angeblich der Rolls Royce unter den Brennereien, auch eine Hype Destillerie, nicht ganz so extrem wie Springbank, aber schon etwas abgehoben. Aber eine ziemlich große Brennerei und das Fassmanagement soll den hohen Preisen gerecht werden. Besonders hervorzuheben ist die Architektur der neuen Brennhalle, ein in die Landschaft integriertes Gebäude, ökologisch. Ein besonderes Erlebnis bieten sie auf jeden Fall.

Weiterlesen »

So gehts zur Brennerei ...

Erstelle deine eigene Website mit Webador